The extension browserdetection is obsolete from Contao 2.10. Please uninstall and check this new feature in the Contao core.
Die Erweiterung browserdetection wird ab Contao 2.10 nicht mehr benötigt. Bitte nutzen Sie statt dessen folgendes neues Contao-Core-Feature.

Mutig voran gehen

Ein kleines
Making-of

Boschmedia bringt neueste Webtechniken für Sie zum Einsatz. Von der Google-Fitness über redaktionelle Möglichkeiten bis zur individuellen Schriftwahl.
Für all diejenigen, die sich für Details interessieren, hier ein kleiner Blick hinter die Kulissen dieser Website.

... Für alle übrigen gilt: Mit technischen Finessen müssen Sie sich als Kunde nicht belasten. Boschmedia macht Ihr Projekt fit genug, den Herausforderungen des Marktes entgegenzutreten. Siehe Bild :-) 

Content Management System

tl_files/boschmedia/img/Contao_Web.png

Contao ist ein Open Source Content Management System (CMS) der neuesten Generation. Ein CMS zeichnet sich dadurch aus, dass Sie als Kunde die Pflege Ihrer Webseiten („Frontend“) über ein benutzerfreundliches „Backend“ selbst vornehmen können. Weitere Infos finden Sie hier...

Diese Installation verwendet zudem Teile von YAML, ein CSS Framework, das vor allem für die gute Umsetzung mehrspaltiger Layouts bekannt ist.

Contao CMS   YAML

Webschriften

Seit die gängigen Browser in der Lage sind, plattformübergreifend Webschrifen darzustellen, sehen viele Webdesigner Licht am Ende des Einheitsbrei-Tunnels. Waren wir seit Beginn des WWW darauf angewiesen, für Fließtexte ausschließlich Schriften zu benutzen, die jeder Computer standardmäßig sein eigen nennt, so beobachtet man zur Zeit eine immer größer werdende Menge an Schriften, die technisch zur Darstellung als Webschrift ausgerichtet sind und direkt vom Webserver geladen werden. Als Auszeichnungsschriften auf dieser Website kommen folgende beiden Fonts zum Einsatz. Nummer drei - Georgia - ist dagegen eine klassische Systemschrift.

tl_files/boschmedia/img/muster_st_marie.gif

Serifenbetonte Linearantiqua aus dem Hause Stereotypes. Der Font ist als Freefont (CreativeCommons-License) erhältlich und als Webschrift mit @font-face importierbar. stereotypes.de

tl_files/boschmedia/img/muster_colaborate.gif

Serifenlose Linearantiqua von Ralph Oliver du Carrois. Der Font ist als Freefont (GNU General Public License) erhältlich und als Webschrift mit @font-face importierbar. carrois.com

tl_files/boschmedia/img/muster_georgia.gif

Microsoft kann auch mal „schön“: Die Georgia ist eine für Screenanwendungen optimierte Antiqua. Als Bodyschrift sehr gut lesbar, steckt unter den web-üblichen Systemschriften die Times locker in die Tasche.

Fotos